Logo FRANKFURT.de

07.05.2018

Jetzt noch schnell bewerben für den Frankfurter Bürgerpreis - Frist für Ehrenamtliche endet am 30. Mai

(ffm) Noch bis zum 30. Mai können sich Ehrenamtliche für den bis zu 10.000 Euro dotierten Frankfurter Bürgerpreis bewerben oder vorgeschlagen werden. Unter dem Motto „Zukunft braucht Zusammenhalt“ würdigen die Stadt Frankfurt am Main und die Stiftung der Frankfurter Sparkasse Personen, Projekte und Unternehmer, die sich ehrenamtlich in der Region engagieren. Ob im Sportverein, im Bereich Bildung und Kultur oder in sozialen und kirchlichen Einrichtungen – gesucht werden Ehrenamtliche, die mit ihrem Einsatz die Kultur des Miteinanders stärken und für eine lebenswerte Zukunft sorgen.

„Das vielfältige Engagement der Ehrenamtlichen ist Ausdruck gelebter Demokratie und ein unschätzbarer Gewinn für unser Gemeinwesen vor Ort. Es schafft menschliche Nähe und Zusammenhalt in Frankfurt am Main und der Umgebung“, sagt der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann und fordert auf zum Mitmachen.

„Überall in der Region stärken Ehrenamtliche den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Und es freut mich, dass immer neue freiwillig Engagierte hinzukommen“, ergänzt Robert Restani, Vorsitzender des Vorstandes der Frankfurter Sparkasse.

Der Bürgerpreis wird in den folgenden Kategorien vergeben:

– U 21 (Ehrenamtliche von 14 bis 21 Jahre)
– Alltagshelden (ohne Altersbeschränkung)
– Lebenswerk (mindestens 25 Jahre ehrenamtlicheTätigkeit)
– Engagierte Inhaber mittelständischer Unternehmen

Bewerbungsunterlagen gibt es in den Filialen der Frankfurter Sparkasse, in den Frankfurter Stadtteilbibliotheken und unter http://www.frankfurter-sparkasse.de/buergerpreis . Teilnahmeschluss ist der 30. Mai.

Für weitere Informationen oder Fragen steht Thomas Walther, Frankfurter Sparkasse, Telefon 069/2641-2878, thomas.walther@frankfurter-sparkasse.de zur Verfügung.