Logo FRANKFURT.de

12.02.2018

Einrichtung einer 2-Feld-Traglufthalle für den Tennissport bei Eintracht Frankfurt im Riederwald

Logo Eintracht Frankfurt, © Eintracht Frankfurt Fußball AG
Dieses Bild vergrößern.

Sportdezernat unterstützt Sportstättenbau mit einer Projektförderung von 68.015 Euro

(kus) Der Magistrat unterstützt alle Frankfurter Sportvereine bei größeren Sanierungs- und Erweiterungs- sowie Erneuerungsmaßnahmen an ihren vereinseigenen Sportstätten nach den städtischen Sportförderrichtlinien.

Bei Eintracht Frankfurt ist die Nachfrage nach Tennisspielmöglichkeiten deutlich gestiegen, denn allein rund 250 Kinder und Jugendliche trainieren auf den Tennisplätzen im Riederwald. Durch die beabsichtigte Errichtung einer Traglufthalle über zwei Tennisplätze auf der vereinseigenen Anlage kann der Verein seine Platzkapazitäten im Herbst und Winter erheblich ausweiten.

„Wir unterstützen diese gut angelegte Investition in die Errichtung einer Traglufthalle sehr gerne mit einer Projektföderung von 68.015 Euro aus Sportfördermitteln 2018“, sagte Sportdezernent Markus Frank zu den baulichen Absichten des Vereins bei der Unterzeichnung des entsprechenden Bewilligungsbescheides. „Ich freue mich, dass dann das eine oder andere Training in den dunkleren Abendstunden endlich möglich sein wird und die zunehmenden Trainingsanfragen können positiv aufgenommen werden“, sagte Stadtrat Frank abschließend.