Logo FRANKFURT.de

12.02.2018

Aufforderung des Netzwerks ,Nachhaltigkeit lernen in Frankfurt‘ zu einem Bekenntnis der Stadt zu den UN-Nachhaltigkeitszielen

Logo Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen, © United Nations
Dieses Bild vergrößern.

(kus) Das Netzwerk „Nachhaltigkeit lernen in Frankfurt“ hat bei seiner Zusammenkunft am Montag, 5. Februar, beschlossen, die Stadt Frankfurt zu ersuchen, sich zu den Zielen der „Sustainabe Development Goals“ (SDGs) der Vereinten Nationen zu bekennen. Hierzu schlägt das Netzwerk als ersten Schritt die Unterzeichnung der Musterresolution des Deutschen Städtetages vor, der sich bereits über 60 Städte angeschlossen haben.

Auch der SDG-Dialog, zu dem sich am Samstag, 10. Februar, zahlreiche NGOs im Haus am Dom versammelt haben, stellt mit seinem Aufruf die Rolle der Kommunen zur Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele in den Mittelpunkt.

In einem gemeinsamen Dialogprozess zwischen Stadt, Zivilgesellschaft und Unternehmen sollen für alle Bereiche des kommunalen Handelns wie Bildung, Energie und Klimaschutz, Stadtentwicklung, faire Beschaffung bis hin zu globalen Partnerschaften, konkrete Schritte zur Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele der Weltgemeinschaft gegangen werden.

Als PDF-Dokument befindet sich im Anhang die Musterresolution des Deutschen Städtetages.